home_saacke_01

22 Mai 2015 • BGV eröffnet Kundencenter in Pforzheim

Der Computer ist von einem Virus befallen oder von einem Trojaner besetzt – mit der Folge: Die eigenen Kreditkarten-Daten werden von Internet-Kriminellen abgefischt, sie plündern das Bankkonto und versenden gefälschte E-Mails mit der Adresse des Geschädigten. Bisher ging man hilfesuchend zum PC-Fachmann seines Vertrauens. Jetzt kann in so einem Fall auch die Hausratversicherung zu Rate gezogen werden, zumindest wenn man einen Vertrag bei der Versicherungsgruppe BGV / Badische Versicherungen abgeschlossen hat.
Die hat nun einen Cyber-Baustein in ihr Produkt eingebaut, wie BGV-Vorstandsvorsitzender Heinz Ohnmacht gestern bei der Präsentation der Unternehmenszahlen in Karlsruhe sagt. Im ersten Schritt erhalte der Geschädigte fernmündliche technische Unterstützung. Hilft dies nicht, „dann holt jemand das Gerät ab, säubert den PC von Viren und versucht, verloren gegangene Daten zu retten“. BGV arbeite hier mit Avira AntiVir zusammen. „Wir sind Vorreiter“, macht Vorstandsmitglied Edgar Bohn deutlich.

„Digitalisierung ist auch in unserer Branche ein großes Thema“, erklärt Vorstandschef Ohnmacht – der privat übrigens ein Ispringer Bürger ist. Die BGV-Gruppe sei längst im Multikanal-Modus: Außendienst, Makler und Online-Geschäft. Unterschiede in der Preisgestaltung der einzelnen Kanäle gebe es nicht: „Wir wollen eine Kannibalisierung verhindern.“ In der Goldstadt vertreten ist die BGV-Gruppe bisher schon mit einem Service-Center in den Räumen der Stadtwerke Pforzheim (SWP) an der Werderstraße. Ende dieses Jahres komme ein großes Kundencenter in der Stadtmitte hinzu. An der Bahnhofstraße wird eine Fläche von rund 150 Quadratmetern angemietet. Derzeit befinden sich dort noch (teils schon leere) Räume der HypoVereinsbank, die zum 15. Juli diesen Standort verlässt. Geplant sind laut Ohnmacht vier Arbeitsplätze. Im Rahmen der BGV-Kooperation mit der PSD-Bank Karlsruhe Neustadt soll außerdem ein Beratungsplatz für einen PSD-Mitarbeiter entstehen. Geplant sei, einen Geldautomaten aufzustellen.

Ohnmacht: „Das Kundencenter ist für uns eine sinnvolle Ergänzung zu dem bestehenden Servicebüro in den SWP. Wir zeigen dadurch noch mehr Flagge in der Region.“ Das Einzugsgebiet sei neben Pforzheim auch der Enzkreis.

Autor: Gerd Lache

PZ News • 22.05.2015